Nach der Wahl am 6 Mai werden wir die Wahrheiten sehen !

Wegen den Wahlen, die am 6. Mai in Griechenland und Frankreich anstehen, wird uns noch eine “heile” Welt vorgegaukelt. Sollte in Frankreich Hollande gewinnen, was zu erwarten ist, werden die Spannungen in der EU sicher nicht kleiner.
Ebenso ist kaum zu erwarten, daß Griechenland noch so EU willig und € willig regiert werden kann.

Eurozone stellt sich auf Hilfspaket für Spanien ein :

http://www.handelsblatt.com/politik/international/tiefe-rezession-euro-zone-stellt-sich-auf-hilfsaktion-fuer-spanien-ein/6572884.html

Einzelhandel der Umsatz sinkt weiter

Das spanische Statistikamt INE berichtete am Freitag die realen Einzelhandelsumsätze für den Monat März 2012. Auch im März 2012 ging es weiter abwärts, den 21. Monat in Folge im Vergleich zum Vorjahresmonat, um unbereinigte reale -3,9% und um saisonbereinigte reale -0,6% zum Vormonat

http://www.querschuesse.de/spanien-reale-einzelhandelsumsatze-auf-dem-niveau-von-mitte-1999/

Standard & Poors also übersetzt gewöhnlich arm hat Spanien wieder herabgestuft

Die Ratingagentur Standard & Poor´s hat die Bonität Spaniens um zwei Stufen von „A“ auf „BBB+“ herabgestuft. Grund sind die wirtschaftlichen Probleme und das Risiko weiter ansteigender Verschuldung. Es droht sogar eine weitere Herabstufung.

http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/negative-konjunkturaussichten-standard-und-poors-stuft-spanien-herab_aid_743893.html

Oposition angekratzt , da eine deutsche Zeitung zuerst vom Sparpaket erfuhr !

Spaniens Regierung hat am Montagabend überraschend neue Sparmaßnahmen angekündigt. In einer Presseerklärung hieß es, dass im Gesundheits- und Bildungssektor zehn Milliarden Euro eingespart werden sollen: Durch eine Entschlackung der Bürokratie, insbesondere durch die Beseitigung von doppelten Zuständigkeiten in der Verwaltung. Die Reformen sollen noch in diesem Monat in Gang gesetzt werden. Regierungschef Mariano Rajoy will an diesem Mittwoch vor das Parlament treten, um die Reformen darzulegen.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/gesundheit-und-bildung-betroffen-spaniens-sparpaket-wird-haerter-1.1328592

Trotz oder wegen der Ankündigung, die Zinsen auf Spanische Bonds sind im laufe des Tages fast bis auf 6% gestiegen !

Portugal blutet aus , Banken brauchen von der EZB mehr Geld

Es hat den Anschein, daß Anleger Ihr Geld aus Portugals Banken abziehen.
Portugiesische Banken haben sich von der Europäischen Zentralbank (EZB) so viel Geld geliehen wie noch nie zuvor. Im März borgten sie sich 56,3 Milliarden Euro, wie die Notenbank des hoch verschuldeten Landes am Montag bekanntgab. Das sind 18 Prozent mehr als im Februar und 15 Prozent mehr als die frühere Höchstsumme aus dem August 2010.

http://www.handelszeitung.ch/konjunktur/europa/portugals-banken-leihen-sich-bei-ezb-rekordmaessig-viel-geld

Neues Sparpaket im Anmarsch

Vor wenigen Tagen hat die Spanische Regierung Ihr Sparpaket vorgestellt welches 27 Milliarden einsparen soll.
Gespart wird am Bürger der für Strom und Gas nun sofort 5% bzw. 7% mehr bezahlen muß.
Nun soll ein 2. Sparpaket kommen :
Wie die Regierung des konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy am Montag mitteilte, will Madrid durch eine Reform des Bildungs- und Gesundheitssystems die Ausgaben in diesen Bereichen um mehr als zehn Milliarden Euro senken.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/zehn-milliarden-euro-spanien-kuendigt-neue-einsparungen-an/6490058.html